raumsichten

< >
Hans Schabus, Laßnitz

Hans Schabus, »Laßnitz«, 2012

hans schabus

projekt raumsichten

»Laßnitz«
> download PDF

Geboren 1970 in Watschig, Österreich; lebt in Wien.
Studium an der Akademie der bildenden Künste, Wien.

Die Skulpturen und Installationen von Hans Schabus legen das Verhältnis des Betrachters zum Raum offen, denn sie stehen immer in Beziehung zu dem Ort, für den sie geschaffen werden. Sein künstlerisches Vorgehen ist dabei streng analytisch. Die ausgewählten Orte werden mit aufwändigen Recherchen auf ihre geographischen und historischen Dimensionen untersucht, um in einer skulpturalen Überarbeitung eine neue Dimension zu erfahren. Schabus erforscht beispielsweise Höhlensysteme wie die Abwasserkanäle in Wien, die er für »Wienfluss«, 2002, mit einem kleinen Optimist-Segelboot durchquert hat, oder er baut imaginäre Landschaften. Für die Biennale in Venedig 2005 schuf er »Das letzte Land« (Abb.), eine monumentale Bergskulptur, mit der die Architektur des österreichischen Pavillons überbaut wurde. Im Inneren des Massivs gliederten labyrinthische Treppenaufgänge den Raum, dem die Besucher sich auf diesem Weg plastisch annähern konnten.

Einzelausstellungen (Auswahl)
2008 »Next Time I’m Here I’ll Be There«, The Curve – Barbican Art Gallery, London
2006 »Innere Sicherheit«, Kunstverein Kassel

Projekte (Auswahl)
2008 »Open up Kommunikation«, Tanzquartier Wien
seit 2003 »Auf der Suche nach der endlosen Säule«, Bildersammlung
Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
2009 »The Kaleidoscopic Eye: Thyssen-Bornemizsa Art Contemporary Collection«, Mori Art Museum, Tokyo
2008 16. Biennale von Sydney
2007 »Seestücke - Von Max Beckmann bis Gerhard Richter«, Hamburger Kunsthalle
2005 51. Venedig Biennale, Österreichischer Pavillon
2002 »Manifesta 4 – Europäische Biennale zeitgenössischer Kunst«, Frankfurt

Preise und Stipendien (Auswahl)
2006 Arnold Bode Preis, Kassel
2006 Preis der Stadt Wien
2005 MAK Schindler Scholarship, Los Angeles
2005 Kardinal-König-Kunstpreis, Salzburg
2011 Internationaler Videokunstpreis Hamburg