raumsichten

< >
Folke Köbberling und Martin Kaltwasser, White Trash

Folke Köbberling und Martin Kaltwasser, »Fahrradbahnkreuz«, 2010, Detail Projektentwurf

Courtesy: Künstler

folke köbberling und martin kaltwasser

projekt raumsichten

»Fahrradbahnkreuz«
> download PDF

Folke Köbberling, geboren 1969 in Kassel; lebt in Berlin.
Martin Kaltwasser, geboren 1965 in Münster; lebt in Berlin.
Köbberling studierte an der Universität der bildenden Künste in Kassel und am Emily Carr Institute of Art & Design in Vancouver.
Kaltwasser studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und Architektur an der Technischen Hochschule Berlin.

Die Künstler verwenden in ihren Arbeiten häufig Restmaterialien, die sie aus Schuttcontainern auf den Baustellen der Städte zusammen suchen, also alles, was im andauernden Stadtumbau verbraucht, verschlissen oder weggeworfen wird. Sie speisen so die Reste der Planungsprozesse in neue Gestaltungen wieder ein. Das Künstlerduo begreift die Stadt nicht als lineare Entwicklung zu einem festgeschriebenen Idealzustand, sondern als Prozess des dauernden Wandels, der sowohl geprägt ist von der Teilhabe an ihm als auch vom Vergehenden, Zufälligen und Provisorischen. Mit der Aneignung von Materialien, aber auch durch das Besetzen von Räumen, demonstrieren sie ihre kritische Partizipation an Stadtentwicklungsprozessen. So bauten sie beispielsweise 2008 in ihrer Skulptur »White Trash« mit den gefundenen Materialien einen weißen SUV nach (Sport Utility Vehicle, ein Geländewagen für die Stadt, Abb.) und ließen ihn an einer stark frequentierten Berliner Straße mehrere Parkplätze okkupieren. Mit der Zeit wurde das Abbild eines luftverschmutzenden Statussymbols unansehnlich und näherte sich so immer stärker seinem Titelgebenden Namen an.

Einzelausstellungen (Auswahl)
2008 Simultanhalle, Köln
2008 Café Moskau, Berlin
2005 Villa Hörstel, Gravenhorst
2005 »Hausbau 05 Pilotprojekt Gropiusstadt«, Berlin

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
2009 »Come in, friends, the house is yours!«, Badischer Kunstverein, Karlsruhe
2008 »landwars built«, Le Thui, Auckland/Neuseeland
2009 »Produktionsstrasse: Autos zu Fahrrädern«, Sommerfestival Kampnagel, Hamburg
2007 »die stadt von morgen«, Akademie der Künste, Berlin
2006 »Industriestadtfuturismus«, Kunstverein Wolfsburg
2005 »Fokus Istanbul«, Martin Gropius Bau, Berlin

Preise und Stipendien (Auswahl)
2011 AJ Small Projects Sustainability Prize, London
2009 Chinati Foundation, Marfa, Texas
2008 Artist in Residence, Wysing Arts Centre, Cambridge, Großbritannien
2006 Stipendium der Stiftung Kunstfonds, Bonn
2005 Artist in Residence, ORTung, Strobl (Köbberling)
2004 Artist in Residence, AiR-port Scholarship, Graz (Köbberling)

> www.koebberling.net
> www.superbuero.de